0800 8444 536
office@capacura.de

clockin im Interview

clockin im Interview

Gemeinsam die Welt verbessern! Dieses Ziel verbindet uns mit unseren Startups. Besonders jetzt, in der Coronakrise wird wieder deutlich, wie wichtig unsere Themen Umwelt, Bildung und Gesundheit sind. Deshalb möchten wir unsere Startups und ihre tollen und „enkelfähigen“ Lösungen in den nächsten Wochen noch einmal genau vorstellen und über sie erzählen.

1.           Wie würdet ihr euer Unternehmen spontan im Fahrstuhl pitchen?

Wer von Euch findet Katzenvideos cool?

Wir feiern Katzenvideos, aber wir fragen uns auch, warum wir unsere Smartphones nicht auch für produktivere Dinge einsetzen? – Was würdest du sagen, wenn wir dir zeigen, dass Smartphones uns z.B. die gesamte betriebliche Bürokratie und Zettelarbeit abnehmen können? Wenn dein ganzes Unternehmen plötzlich digital arbeitet, ohne einen einziges Stück Papier zu benutzen? Wenn alle Informationen, die du zu deinen Projekten brauchst, immer griffbereit in der Hosentasche stecken? Was würdest du sagen, wenn alle Geräte in deiner Firma miteinander kommunizieren könnten, so dass du dir den täglich Büro-Marathon sparen kannst? – Geh doch lieber ins Gym. Wir haben eine App erschaffen, die das alles und noch mehr bietet. Mit clockin haben Unternehmen einen deutlich produktiveren Workflow und sparen bis zu 80% Verwaltungsaufwand. Das freut auch den Chef, der dank intelligenter Vernetzung alle Projekte gleichzeitig im Blick haben kann und samstags keine Extraschichten mehr einlegen muss, um seinen Papierkram zu regeln. Das macht clockin nämlich automatisch!

2.           Was ist eure Superpower?

Zettel-Shredder-Man & Bürokratie-Killer-Woman würden kleine und mittelständische Unternehmen in einem Marvel-Film vor Papier-Monstern schützen. Unsere Superpower besteht darin, mit einem Klick auf unser Smartphone Papier verschwinden zu lassen.

3.           Was motiviert euch?

Wir sind motiviert, weil unsere Lösung wirklich gebraucht wird. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen leiden unter der rasant wachsenden Bürokratie. Mit unserer Lösung katapultieren wir diese Betriebe in die Zukunft. Marktvorteile gibt es dadurch gratis obendrauf.

4.           Wie würdet ihr Glühwein in Florida verkaufen?

Mit einem digitalen Drohnenlieferservice und mit viel Hoffnung auf schlechtes Wetter. Sind wir bei uns in Münster ja gewohnt.

5.           Was habt ihr euren Konkurrenten voraus?

Die meisten Konkurrenten bieten Systeme an, die man nur schwer versteht und die am Ende mehr Chaos verursachen als dass sie Probleme lösen. clockin ist aus den Problemen eines klassischen Handwerkerbetriebes entstanden und dadurch immer auf Tuchfühlung mit der Praxis. Die einfache Bedienung ist uns heilig!

6.           Wie verbessert ihr die Welt?

Wir schenken Mitarbeitern und Arbeitgebern Zeit. Wir reduzieren bürokratische Aufwände auf ein Minimum. Das bedeutet: Weniger Stress für alle Beteiligten und mehr Spaß am eigentlichen Job.

7.           Ein Pinguin mit einem Sombrero betritt euer Büro. Was tut ihr?

Wahrscheinlich machen wir erstmal ein Foto für Instagram. Danach würden wir Ihn ins IT-Office schicken. Bei denen ist es nämlich immer dunkel und kalt. So wie am Südpol.

8.           Welche Frage habe ich nicht gestellt, sollte ich aber?

Wovor habt ihr am meisten Angst?

Wir hätten nämlich nichts mit Papierprozessen gesagt. Es ist ein leerer Kaffeeschrank. Definitiv ein leerer Kaffeeschrank!

9.           Wie beeinflusst die Coronakrise euer Unternehmen?

Ehrlich gesagt profitieren wir von der Coronakrise, weil viele Unternehmen, die sich vorher nicht getraut haben, den Schritt in die Digitalisierung zu machen, nun die Zeit nutzen und sich mit digitalen Lösungen der Zukunft beschäftigen.

10.         Welchen Mehrwert bringt ihr der Welt, speziell in dieser Situation?

Speziell in dieser Zeit helfen wir vor allem unseren Kunden aus der Gesundheitsbranche. Gerade diese Branche leidet stark unter Bürokratie. Patientenaufnahmen finden meistens noch auf Papier statt und die erfassten Daten müssen mehrmals umgetragen und zugeordnet werden. Mit clockin geht das alles viel schneller, spart Zeit und verringert das interne Infektionsrisiko durch die Reduktion von Touchpoints. Es gibt jetzt schon zu wenig Pflegekräfte, die die diesen ehrenwerten Beruf ausüben, wollen wir entlasten. Denn am Ende kann die gesparte Zeit sogar Leben retten und das ist das einzige was zählt!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.